Print Button

Archivbestände

Artemis Verlag (Sammlung)
ArchivSchweizerisches Literaturarchiv SLA, Archives littéraires suisses ALS, Archivio svizzero di letteratura ASL, Archiv svizzer da litteratura ASL
BestandessignaturSLA-ARTEMIS
TitelSammlung Artemis Verlag
Laufzeit1895 - 1974
Umfang2 Archivschachteln
Name(n) des Aktenbildners

Offizieller Name: Artemis Verlag AG

TypusFirma
Zeitraum des Bestehens / Lebensdaten1943 - 1995
OrtZürich
KantonZH
BrancheGraphisches Gewerbe / Verlag
Inhalt

Die Schweizerische Landesbibliothek hat 1990 eine Reihe von Dokumenten des Artemis Verlags erworben. Die meisten Dokumente wurden in die jeweiligen Nachlässe integriert (Hermann Burger, Friedrich Dürrenmatt, Jean Gebser, Hermann Hiltbrunner, Ludwig Hohl, Carl Albert Loosli, Hans Albrecht Moser, Carl Spitteler, Albert Jakob Welti)

Folgende Dokumente sind als Einzelerwerbungen katalogisiert und zusätzlich im Karteikatalog des SLA nachgewiesen:

Ernst Halter: Die Silberne Nacht, Typoskr. (Ms Zq 159)

Felix Moeschlin: Ich bin dein und du bist mein, Typoskr. (Ms Zq 161)

Felix Moeschlin: Meine Frau und ich. Sieben Geschichten. Zürich 1957. Typoskr., 39 Bl. (Ms Zq 162)

Erika Burkart: Rufweite, Typoskr. (Ms Zq 155)

Erika Burkart: 3 Gedichte, Typoskr. (Als ich ein Kind war; Einer, der schreibt; Heimkehr); (Ms Zq 156)

Friedrich Glauser: Beichte in der Nacht, Typoskr.-Dg., Ztg.-ausschn. (Ms Zq 157)

Friedrich Glauser: Gourrama, Typoskr.-Dg. (Ms Zq 158)

Oskar Kokoschka: Selbstporträt, Typoskr. o.O.u.J, 134 Bl. (Ms Zq 160)

Der Restbestand der Sammlung Artemis beinhaltet folgende Dokumente:

Ernst Halter: Urwil. Typoskript in drei Fassungen, z.T. fotokopiert mit hs. Korr. 1971-74

Felix Moeschlin: Wir durchbohren den Gotthard. Nicht geöffnetes Manuskript-Paket

BenutzungsbestimmungenKonsultation nur im Lesesaal SLA. Einschränkungen vor allem aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen.
Verwandte Bestände (im selben Archiv)

Das Inventar ist im SLA einsehbar.

 

 

 

last update: 23.09.2014Go to top

last edited: 23.09.2014

Pfad: arCHeco > Archivbestände

© 2017 arCHeco